ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
2x 0:2

2x 0:2

Am 13. Spieltag waren leider nicht nur die Ergebnisse gleich…

Unsere ersatzgeschwächte Reserve kämpfte am Trainingsplatz nicht nur gegen Bad Hofgastein, sondern auch mit stürmischen Bedingungen. Der Gegner war keinesfalls übermächtig, aber wir machten uns das Leben selber schwer: wir ließen im gegnerischen 16er Chancen aus, kassierten dafür aber knapp vor der Pause zwei Gegentore. Nach dem Wiederanpfiff waren wir die bessere Mannschaft – die Gäste wurden nicht mehr gefährlich und waren ab Minute 60 in Unterzahl (gelb-rot für Karl Huttegger). Aber da wir kein Tor erzielten, blieb es beim 0:2…

Die KM kämpfte ebenfalls mit der Personalsituation: Dmair fällt für die restliche Hinrunde aus, die Diagnose lautet wahrscheinlich Schambeinentzündung. Gappo war beruflich verhindert, für ihn rutschte Hansi Stockhammer in die Startelf. Auf der Ersatzbank saßen Joel Wagner und Wolfi Wagner (die beide zuvor 90 Minuten in der Reserve gespielt hatten) sowie Hannes Haberl und Debütant Max Kreiseder.

Ruud Mühlfellner schoss bereits in der ersten Spielminute nur knapp links am Tor vorbei, wenig später blockten die Gäste einen Schuss von ihm. Nach einer Viertelstunde fing Mo Strasser im Mittelfeld einen Querpass ab und dribbelte nach vorne, kam aber nicht zum Abschluss.

In Minute 24 kam dann die Schrecksekunde: Bobo Maier eilte gegen Johann Stuhler heraus und erwischte den Ball, aber wohl auch seinen Gegner – Schiedsrichter Wolfram Aufschnaiter gab einen Strafstoß. Stuhler trat an und schoss (von sich aus gesehen) nach links, aber Bobo war zur Stelle und parierte den Elfmeter!

Es war eine Heldentat, über die sich Bobo nur kurz freuen konnte, denn fünf Minuten später versenkte Stuhler die Kugel mit einem Hammer hinter ihm. Und kurz vor der Halbzeit legte Philip Rogl dann das 0:2 nach…

Michi Graf brachte in der Pause Hannes Haberl für Hansi Stockhammer. Wir begannen die zweiten 45 Minuten mit einer Druckphase – Jacky Mitterbauer, Manuel Maislinger und Ruud Mühlfellner kamen zu Chancen. Und so meinte Ehrenobmann Hannes Buchwinkler nach 60 Minuten: „Das ist spielerisch nicht schlecht, aber das Tor fehlt…“

Und leider fehlte das Tor – wie zuvor bei der Reserve – bis zum Spielende. Obwohl Ruud Mühlfellner in der Schlussphase die Latte traf, der eingewechselte Max Kreiseder gut abschloss und SC-Keeper Alexander Hirczy in der Nachspielzeit gerade noch einen Schuss von Patrick Probst parieren konnte.

Und so sagte ein frustrierter Bobo Maier nach dem Abpfiff an der Bosnahütte zu mir: „Das war einfach schlecht.“

Auch wenn einige gute Momente dabei waren: Das war nicht das, was wir können. Bad Hofgastein war – siehe Reserve – keinesfalls übermächtig, aber wir waren einfach nicht gut genug. Und so haben wir mal wieder unnötig verloren.

Nächsten Samstag erwartet uns in der letzten Runde gegen Adnet gewissermaßen ein Freispiel: Gegen den Taballenführer ist ein Punktgewinn alles, aber sicher kein Muss…

Wolfgang Rockenschaub

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren