Alles hat ein Ende…

Alles hat ein Ende…

Leider auch unsere Serien. Und irgendwo sitzt gerade Gappo und denkt sich frustriert: „Ich hab‘s euch ja gesagt…“

Michi Graf nahm gegen Schwarzach fünf Änderungen vor: Joel Wagner durfte statt Bobo Maier die Handschuhe überstreifen, außerdem rutschten Doppeltorschütze Manuel Maislinger sowie Hansi Stockhammer, Max Kreiseder und Patrick Probst in die Startelf. Dafür saß Tobi Vatschger seine Gelbsperre ab, während Bobo, Hannes Haberl, Ruud Mühlfellner und Raphi Baier auf der Ersatzbank Platz nahmen.

Eigentlich fing mit der frühen Führung durch Mo Strasser in Minute 11 alles gut an, aber wir kassierten acht Minuten später den Ausgleich durch Mario Krimbacher. Anschließend ging Schwarzach in der 65. Spielminute durch Daniel Schratl in Führung und entschied kurz vor Schluss die Partie, als Johannes Wagenbichler das 3:1 erzielte.

Und da unsere Reserve vorher mit 1:5 verloren hatte, hat sich diese Fahrt ins Gebirge nicht wirklich ausgezahlt…

Andererseits: Schwarzach ist immer ein unangenehmer Gegner – besonders auswärts. Die Pongauer haben bisher erst 28 Gegentore kassiert, stellen damit die beste Defensive der Liga. Dazu kommt, dass bei unserer jungen Mannschaft Formschwankungen natürlich vorkommen… und dann reißt die Serie halt.

Das ist kein Beinbruch, „kostet“ unsere Jungs aber Urlaubsgeld. Jetzt ist erst einmal eine Woche spielfrei und dann empfangen wir im letzten Heimspiel der Saison die Henndorfer. Und dieses Derby ist immer eine besondere Partie!

Also Jungs: Kopf hoch und weiterarbeiten. Wir sehen uns am 26. wieder!

Wolfgang Rockenschaub

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren