Goethe und Schwarz-gelb

Goethe und Schwarz-gelb

Eigentlich möchte ich ja jetzt schreiben: Schaut her, ich hab‘s euch gesagt – unsere Burschen werden das 0:0 gegen St. Michael als Motivation verwenden und im nächsten Spiel die nächste Topleistung abliefern…

Aber 1. bin ich nicht Paul die Krake und somit auch kein Fußballorakel…
und 2. ist das Auswärtsspiel in Puch wirklich eine ziemlich harte Nuss. Meistens treten wir dort ganz gut auf, aber Punkte mitzunehmen ist dann eine andere Geschichte.

Doch wie schon Goethe wusste:
„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie

und grün des Lebens goldner Baum.“

Und so erzielte Startelf-Rückkehrer Hannes Haberl in Minute 4 die frühe Berndorfer Führung, während Ruud Mühlfellner sie in der vierten Minute der zweiten Halbzeit (49.) ausbaute. Zwischendurch verkürzte Marco Stocker (70.), aber der erneut bärenstarke Bobo Maier hielt unseren Sieg fest.

Damit fuhren wir die nächsten drei Punkte ein und halten jetzt bei 17 Zählern in der Rückrunde. Außerdem sind wir seit sieben Runden ungeschlagen, während mit Hannes, Ruud und Bobo drei Schwarz-gelbe im „Team der Runde“ stehen.

Wir können heuer noch vier Runden gewinnen. Nächste Chance: Das morgige Heimspiel gegen Grödig 1b. Ich freu mich drauf…

Wolfgang Rockenschaub

P.S.: Lob gebührt auch unserer Reserve, die ihr Spiel durch die Tore von Chris Wolfgruber, Flo Egger und Max Kreiseder mit 3:2 für sich entscheiden konnte!

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren