Chancenlos?

Chancenlos?

Die Ausgangslage war klar: Nach dem 0:5 in Runde 1 wollten sich unsere Burschen revanchieren. Das Problem: Hallwang war noch immer Tabellenführer und verfügte nach wie vor über die beste Offensive und die beste Defensive…

Und so kam es, dass eine Spielerfreundin in Minute 12 den Platz betrat, die Anzeigetafel ansah und erstaunt zu mir sagte: „Ich dachte, heute sei das Spiel, in dem wir keine Chance haben?“

Also „keine Chance“ ist schon hart… schließlich hat Hallwang drei Mal schon verloren… und bei uns sind Tobi Vatschger und Raphi Baier wieder fit… und wir sind immer für eine Überraschung gut… aber ja.

Allein: In Minute 12 stand es 3:0 für uns!

Luki Rösslhuber beendete in Minute 3 einen perfekten Spielzug über Hannes Haberl, Gappo und Jules Gerhartinger mit einem mustergültigen Abschluss und UFC-Keeper Filip Dramac war zum ersten Mal geschlagen! 180 Sekunden später zirkelte Raphi Baier einen Freistoß auf‘s Tor, den Dramac noch abwehren konnte – aber Gappo schaltete blitzschnell, gewann den zweiten Ball und erhöhte mit dem „Nachschuss“ auf 2:0! Eine Minute später stand erneut unsere Nummer 13 im Fokus: Raphi Baier zog nach einem tollen Zuspiel in den 16er und wurde von einem Verteidiger gehalten. Schiedsrichter Thomas Stiegler gab den fälligen Elfmeter und Raphi legte sich den Ball zurecht. Einen Schuss rechts ins Eck später stand es 3:0 für Schwarz-gelb!

Dieser Spielstand fühlte sich erst einmal wie ein Traum an: “Was, wir führen ernsthaft nach acht Minuten 3:0 gegen Hallwang?”

Georg Hauthaler hatte jedoch Angst, dass wir bei diesem Spielstand unsere Konzentration vernachlässigen würden und das Spiel so kippen lassen könnten… Die Hallwanger ließen sich vom Zwischenstand nicht lange beeindrucken, sondern zogen ihr gewohnt dominantes Spiel auf. Wir standen prinzipiell nicht schlecht und kamen auch noch zur einen oder anderen Chance, aber durch den Doppelpack von Tobias Högler (17. und 38. Spielminute) lag das Momentum zur Pause nicht mehr auf unserer Seite.

Unser Coach thematisierte in seiner Kabinenansprache genau das und forderte mehr Fokus auf eine stabile Abwehr. Doch zunächst schlug Hannes Haberl zu: Unser Topscorer war in Minute 53 bei einem Freistoß per Kopf zur Stelle und baute mit seinem siebten Saisontreffer unsere Führung wieder etwas aus!

Das schien die Hallwanger dann nachhaltig zu treffen. Denn während sie stark aus der Kabine gekommen waren, kam vorerst nicht mehr viel von ihnen. Der Tabellenführer wurde im Verlauf der zweiten Halbzeit wieder stärker und blieb sowohl aus dem Spiel heraus wie auch bei Standards gefährlich. Doch unsere Elf tat genau das, was sich der Trainer gewünscht hatte und blieb ruhig. Wir standen gut und machten es den Gästen schwer, sodass der Anschlusstreffer durch Safet Orašćanin erst in der Nachspielzeit fiel. Wir brachten das Ergebnis über die Zeit und die Sensation war perfekt!

Eigentlich wollten sich die Hallwanger endgültig von uns absetzen, so liegen wir nur mehr vier Punkte hinter ihnen und dem ersten Platz. Unsere Burschen haben eine bärenstarke Leistung abgeliefert, bei der jeder alles gegeben und sich für die Mannschaft aufgeopfert hat. Und sie haben sich dafür belohnt.

Damit ist die Saison für heuer vorbei. Ihr könnt nun für den Spieler der Herbstsaison abstimmen und habt die Qual der Wahl zwischen Luki Rösslhuber, Hannes Haberl und Jules Gerhartinger.

Nächster Halt: Entweder die Jahreshauptversammlung am 23.11., unser Sportlerball im Februar oder der Rückrundenauftakt am 23.03. in Mühlbach.

Wolfgang Rockenschaub

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren